Technisches Schaudenkmal Lohgerberei

In Weida hat das Gerber- und Schuhmacherhandwerk eine lange Tradition. 1844 wurde die Lohgerberei von Johann Friedrich Francke gegründet und bis 1992 betrieben. Heute könnt Ihr in diesem Industriedenkmal in das 19. Jahrhundert eintauchen. Die Gerbgruben sind zum Teil noch gefüllt, die alten Maschinen funktionieren tadellos. So riecht es bei den Führungen noch nach Leder und Lohe (gemahlene Fichtenrinde), es flattern die Riemen, um Rindenbrecher, Lederwalze und Dampfmaschine anzutreiben. Ihr erfahrt, wie schwer die Arbeit des Gerbers war und wie viele Arbeitsschritte notwendig waren, um aus einem Stück Rinderhaut haltbares Sohlenleder herzustellen.