GoetheStadtMuseum Ilmenau

Warum verschlug es den Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe ausgerechnet nach Ilmenau? Die Antwort findet Ihr hier! Im Auftrag des Herzogs ordnete er das zerrüttete Steuerwesen der Stadt und sorgte für die Wiederbelebung des Kupfer- und Silberbergbaus. Dabei weilte er oft in den herzoglichen Räumen des Amtshauses. Noch heute seht Ihr im historischen Salon den originalen Dielenfußboden, auf dem Goethe auf und ab ging. Als Museum zum Anfassen bietet Euch das GoetheStadtMuseum Hörstationen, Filme und Tastvitrinen, mit denen Ihr die einzelnen Themen – von Goethe über den Bergbau bis zur jüngeren Stadtgeschichte mit Glas- Porzellan- und Spielwarenherstellung – näher erkunden könnt. Außerdem gibt es einen begehbaren Bergwerksstollen mit Klopfgeräuschen.