Burg Posterstein

Wie schwer ist ein Kettenhemd? Wie lebten Kinder im Mittelalter? Was durften Prinzessinnen um 1800? All das erfahrt Ihr in der Ausstellung “Die Kinderburg: Auf den Spuren von Rittern und Salondamen” auf Burg Posterstein. In verschiedenen interaktiven Stationen geht es durch die mittelalterliche Burg – vom Verlies bis auf den 25 Meter hohen Turm – und auf spielerische Art und Weise bekommt Ihr Antworten auf viele Fragen. Im Sommerferien-Programm geht es um Bienen und Blümchen. Einerseits im übertragenden Sinn, wenn es um blumige, historische Redewendungen geht und um Teestunden mit geblümten Teeservices im Salon der Herzogin von Kurland. Andererseits ganz direkt, wenn wir den Fragen nachgehen: Was wuchs in einem mittelalterlichen Burggarten? Und: Wozu gab es Bauernregeln? An allen Ferientagen könnt Ihr außerdem auf eine „blumige Rätseltour“ gehen! Und jeden Mittwoch in den Ferien findet ein kurzer „geschichtlicher Rundflug“ im Burgpark statt.